Unternehmen

Die ASYS Gruppe ist ein global agierendes Technologieunternehmen und führender Anbieter von Maschinen für die Elektronik-, Solar und Life Science Branche. Die Marke ASYS garantiert weltweit gleich hohe Qualitäts- und Verarbeitungsstandards.

MEHR

Services

Bei uns sind Sie immer in guten Händen - sei es bei einem Wartungsfall, in Schulungsfragen oder bei der Prozessunterstützung.

Mehr

News & Events

Hier finden Sie alle Neuigkeiten rund um Produkte und Veranstaltungen der ASYS Gruppe.

MEHR

Karriere

Sie wünschen sich einen Arbeitgeber bei dem Sie an spannenden, zukunftsorientierten Projekten beteiligt sind und bei dem neben Ihrer Leistung auch Sie als Mensch zählen? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

mehr

 

Kontakt

Sie wünschen aktuelle Informationen zu unseren Produkten und Service-Leistungen oder die Kontaktaufnahme durch einen unserer Mitarbeiter, dann füllen Sie bitte unser Kontaktformular mit Ihrer Firmenadresse aus. Finden Sie Ihren lokalen Ansprechpartner mit unserem Contact Finder.
 

Belader & Lasermarkierer – eine clevere Kombination

Rückverfolgbarkeit beginnt beim Rohmaterial

Traceability beginnt nicht erst beim Vereinzelungsprozess. Bereits vor dem Beladen der Linie ist es notwendig das Gesamt-Gebinde/Charge der Leiterplatte zu erfassen. Somit wird neben den Einzelcodes der Platte auch die Gebinde-ID zugeordnet. Möglich wird dies u.a. durch eine abgestimmte Kombination aus Markiersystem und Logistikbelader.

Sortenreine Linien-Beladung durch hybriden Logistikbelader

Puffern und sortenreines Vereinzeln in einer Anlage, das kennzeichnet den VEGO Logistik-Belader LLB 01. Hierbei können bis zu 8 Gebinde (Chargen) gepuffert werden. Um eine Vermischung auszuschließen sind diese bis zum Vereinzelungsprozess mechanisch voneinander getrennt. Die Rohleiterplatten werden nach dem FIFO-Prinzip vereinzelt und an die nachfolgende Anlage übergeben.

Belader & Lasermarkierer – eine clevere Kombination

Die Nachfolgeanlage, ein INSIGNUM Lasermarkiersystem, kommuniziert auf horizontaler Ebene mit dem Belader und auf vertikaler Ebene mit dem MES-System.
So können Chargeneinheiten nicht ohne Rückmeldung vom Markier-System in die LLB eingepuffert werden, sondern werden nach dem Scannen der Gebinde-ID vom Markierer freigegeben. Hierbei wird beispielsweise die Zuordnung von Charge und Auftrag verifiziert. Erst nach der Freigabe wird die Haube des Beladers entriegelt. Die Einpufferung selbst, erfolgt ohne Unterbrechung des laufenden Prozesses und hilft Rüst- und Stillstandszeiten zu minimieren. Die INSIGNUM agiert in dieser Kombination als überwachendes System.

Prozesssicherheit

Stimmt die Anzahl der Leiterplatten im Gebinde nicht mit der gefertigten Anzahl überein, wird dies durch die Auftragsverwaltung des Markierers erkannt und wieder zurück an das MES gemeldet. Somit sind Fehler im Zähler ausgeschlossen und eine Chargenreinheit kann hierbei gewährleistet werden.
Darüber hinaus werden die einzelnen Gebinde auf der SIMPLEX-Bedienoberfläche des Lasers übersichtlich visualisiert. Der Bediener sieht somit auf einen Blick, welches Gebinde sich in welchem Slot des Beladers befindet. Auch der Rüstdialog passt sich dynamisch an den Status der Linie an – nur logisch zugeordnete Funktionen können hierbei ausgewählt werden. Dies ermöglicht eine schnelle nahezu fehlerfreie Bedienung.

Auftragsabbruch

Bei Auftragsabbruch oder nicht verwendetem Material können die Gebinde wieder sortenrein und händisch entladen werden. Dem Bediener wird beim Entladen angezeigt, um welches Gebinde es sich handelt. Mit einem Labeldrucker, der mit der INSIGNUM Anlage kommuniziert, wird das entsprechende Label gedruckt und auf die Verpackung aufgeklebt.

Kennzeichnung durch eindeutiges Material-Label (MAT-Label)

Um den ständig steigenden Anforderungen der Rückverfolgbarkeit gerecht zu werden, müssen Material- und Informationsfluss von Lieferanten zu Kunden aufeinander abgestimmt werden. Dies wird durch ein eindeutiges Material-Label erreicht. Dieses enthält alle, für die Rückverfolgung notwendigen Informationen.

Ihre Vorteile

  • Rückverfolgbarkeit von Rohleiterplatten: Das Gebinde wird bereits vor dem Beladen gescannt und damit die Herkunft der Rohleiterplatte erfasst.
  • Sortenreine Vereinzelung: Die Anlage lagert die Gebinde mechanisch voneinander getrennt ein. Dadurch kann eine Vermischung verschiedener Gebinde ausgeschlossen werden.
  • Prozesssicherheit durch Haubenverriegelung: Die Haube des Beladers entriegelt sich erst nach Verifikation des Codeinhalts und Freigabe des Markier-Systems. Falsche Gebinde können nicht in die Anlage gelangen.


Wussten Sie schon?

Die LLB 01 bietet Slots für insgesamt 8 Pakete mit einer Stapelhöhe von 60mm: 6 im Puffer, 2 in Vereinzelung. Dies ermöglicht über einen längeren Zeitraum eine unterbrechungsfreie Produktion.

Mehr über Insignum Markiersysteme

Jetzt anmelden & informiert bleiben

Der ASYS Group Newsletter